Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag,
Registrar Trek!

celebrationAm 2. Januar 2013 begannen wir dieses Projekt mit der Absicht, der Öffentlichkeit Informationen zu der Arbeit in Museumssammlungen zu vermitteln und um Sammlungsmitarbeiter in der ganzen Welt einander näher zu bringen. Jetzt, ein Jahr später, sind wir ein Team von vier Autoren und 32 Übersetzern aus 19 Ländern, die für 16 Sprachen stehen.

Aber unsere treuen Leser wollen wahrscheinlich lieber wissen, was sie im neuen Jahr erwartet, als Statistiken* zu lesen:

Sie können sicher sein, weiter mit Geschichten und Artikeln aus der Welt der Museumssammlungen unterhalten zu werden. Und wir freuen uns über jeden Beitrag, den jemand einsendet. Wir suchen nach mehr Geschichten über praktische Erfahrungen, Beispielen für vorbildhaftes Vorgehen bei der Registrierung von Objekten und gute Lösungen für Probleme bei der Lagerung, ebenso wie über gute Einfälle zur Dokumentation und zur Verwaltung von Sammlungen. Wir werden auch wieder Geschichten aus dem täglichen, wahren Leben bringen, die zum Teil mit Fragen enden werden wie „Wie hätten Sie entschieden?“, damit jeder sich die Sache überlegen kann bis wir dann verraten, wie die Sache wirklich aus gegangen ist.

Matt wird uns weiter über den Kunstfälscher Mark Landis und seine Decknamen informieren, Anne erzählt uns mehr „direkt ab Lager“ und Derek wird weiter in die faszinierende Arbeit des Registrars einführen. Angela plant eine kleine, lustige Serie zum „Museum des Spam“. Und natürlich wird es Beiträge von Gastautoren geben. Wir haben augenblicklich einen von einen Datenbank-Enthusiasten in Vorbereitung und eine Reihe weiterer sind versprochen.

Also: bei uns bleiben und dran bleiben!

 
Das Team von Registrar Trek

 
* Statistik: wir haben 62 Posts veröffentlicht, hatten über 12.000 Besucher, die unseren Blog fast 20.000 mal besuchten. Mehr als 300 Nutzer haben unseren RSS-feed abonniert.

Übertragung aus dem Englischen ins Deutsche von Brigitte Herrbach-Schmidt
Dieser Beitrag ist auch auf italienisch erhältlich, übersetzt von Silvia Telmon.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

This post is also available in: Englisch Spanisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.