Herzlichen Glückwunsch zum 3. Geburtstag, Registrar Trek!

JpegIst es wirklich schon ein Jahr her seit wir auf den zweiten Geburtstag unseres Projektes angestoßen haben? Die Zeit vergeht so schnell! Es war ein turbulentes Jahr für uns alle. Für mich als Administratorin war es besonders dicht gepackt: in meinem Alltagsjob als Depotleiterin des TECHNOSEUM gab es bei der Übernahme einer großen Sammlung zur Rundfunkgeschichte und insbesondere beim Unterbringen in ohnehin schon überfüllten Lagerräumen viel zu tun. Abends und an den Wochenenden stand dann das Schreiben über bislang unbearbeitete Sammlungen im Vordergrund. Eine meiner Katzen wurde vom Auto angefahren und schwer verletzt, befindet sich aber glücklicherweise auf dem Weg der Besserung und ist fast vollständig genesen. Natürlich war das Ausscheiden von Derek als Autor ein herber Verlust. Nun, dies ist nur ein halbherziger Versuch zu entschuldigen, dass ich nicht so umtriebig im Auffinden neuer Mitstreiter und Beiträge war wie in den vergangenen Jahren. Ich hoffe, dass ich 2016 mehr Zeit finde, unser Fachgebiet zu beobachten und mehr Geschichten auszugraben.

Wie dem auch sei, wir hatten da schon ein paar großartige Beiträge: der meist gelesene Beitrag war „Wie man Objekte NICHT nummeriert“. Viele Leser haben angefragt, ob wir nicht einen Nachfolgebeitrag dazu veröffentlichen könnten, wie man Objekte fachgerecht nummeriert. Falls sich jemand berufen fühlt, darüber zu schreiben, und wenn es nur für eine bestimmte Objektgruppe ist, wäre das klasse und möglicherweise der Start einer neuen Serie, die Leuten hilft, die verunsichert sind, vor allem, nachdem sie den erwähnten Beitrag gelesen haben! Beinahe ebenso beliebt war der Beitrag „Mach den Deckel drauf“ von Anne T. Lane und das Experiment zum Lichtschäden an Post-its von Judith Haemmerle. Es wurden auch einige gute Bücher veröffentlicht, leider nur in englischer Sprache: Die vierte Ausgabe von Basic Condition Reporting, Nomenclature 4.0 und das Rights and Reproductions Handbook, die wir alle hier vorgestellt haben. Wir haben auch eine neue Serie begonnen, die „Fehlschläge in Zahlen“.

Will write something about this, soon.

Hierzu bald mehr.

Das Thema der unbearbeiteten Sammlungen hat uns stark beschäftigt und auch wenn das Buch veröffentlicht sein wird möchte ich diesen Schwerpunkt beibehalten, denn ich denke, dass diese Geschichten aus dem richtigen Leben denen helfen, die sich mit ihren eigenen Sammlungen herumschlagen müssen. Die European Registrars Conference ist dieses Jahr in Wien (ein dreifach Hoch unseren Kollegen vom Austrian Registrars Committee!) Ich hoffe, ich kann teilnehmen und einen Bericht schreiben. Es wurden auch einige Berichte von der ARCS-Konferenz in New Orleans versprochen, die hoffentlich bald eintreffen!

Da immer mehr Leser diese Website mit Mobilgeräten besuchen hoffe ich auch, dass ich die Zeit finde, unser Layout etwas angenehmer für diesen Nutzerkreis zu gestalten oder eine alternative Lösung zu finden.

So viel als Ausblick auf 2016, bleiben Sie uns gewogen und behalten Sie Ihre Handschuhe an!

Mit den besten Wünschen,
Angela

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

This post is also available in: Englisch

Ein Kommentar

  1. Happy Birthday Registrar Trek en best wishes for 2016 to all the colleagues

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen Vanhoutte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.