Das Trilemma eines Registrars – Wie würden Sie entscheiden?

fire-truck-4912_640Wenn man Museologie studiert oder eine Kurs zum Umgang mit Kunstgegenständen besucht und zu Präventiver Konservierung, dann lernt man sehr viel über ideale Lagerbedingungen, wie man die Klimabedingungen verbessert, was man tun und was man besser vermeiden soll. Nur, all diese Übungen, die man im Unterricht lösen soll, sind präzise zugeschnitten. Gewöhnlich gibt es eine richtige Antwort auf die Frage „Wie würden Sie entscheiden?“

Und daneben gibt es das wirkliche Museumsleben. Und wie das wirkliche Leben überhaupt besteht es nicht aus klaren Fällen. Immer wieder gibt es Situationen, in denen nicht entschieden werden muss, was die beste Lösung ist, man muss sich für Desaster oder Katastrophe entscheiden.

Dies ist eine Geschichte aus dem Leben und ich werde sie in zwei Teilen erzählen. In dem ersten Teil wird die Situation geschildert, werden zusätzliche Informationen gegeben und dann bleibt die Frage; „Wie würden Sie entscheiden?“ – so bleibt Zeit zum Überlegen, bis ich erzähle, wie die Geschichte ausgegangen ist.

Das Szenario

Stellen Sie sich vor, Sie sind der Sammlungsmanager eines Museums mit einer großen Sammlung technischer Objekte. Es ist Freitag morgen im Dezember, 7 Uhr 30, und der Technische Dienst meldet sich: Ein Feuermelder hat in der Nacht einen Fehlalarm abgesetzt, es waren 2 Löschzüge im Einsatz. Der Feuermelder wurde zurückgesetzt, löste aber am frühen Morgen einen weiteren Fehlalarm aus. Er muss in Ordnung gebracht werden.

Die Lagerhalle ist mit zwei gleichartigen Infrarot-Feuermeldern bestückt, die jeweils die Hälfte der Halle überwachen. Um ordnungsgemäßes Funktionieren zu erreichen, muss der Feuermelder von einer externen Servicefirma kontrolliert und eventuell ersetzt werden – erreicht werden kann er aber nur mit einem Hubsteiger. Der Platz für den Hubsteiger im Inneren der Halle wird von zwei großen historischen Lastwagen blockiert. Es wäre auch möglich, wenn ein Tor geöffnet wird, den Hubsteiger außerhalb der Halle auf zu stellen. Man kann den Feuermelder auch so erreichen. Allerdings würde dann die Temperatur in der Nähe des Tores von 11 Grad auf fast Null fallen und im Inneren der Halle wäre es nicht viel wärmer.

Klimakonditionen der Lagerhalle

  • In der Halle werden Lastwagen und Eisenbahnmaterial gelagert
  • Die Temperatur beträgt normalerweise 15 Grad Celsius und sollte nicht unter 11 Grad fallen
  • Die relative Luftfeuchtigkeit beträgt ca. 42%

Wetterbericht

Die lokale Wetterstation meldet -3 Grad Celsius und 55 % relative Luftfeuchtigkeit, das Wetter ist bewölkt aber trocken. Eine Wetterwarnung sagt heftigen Schneefall voraus, der gegen 10.00 Uhr beginnen soll.
Vorhersage für die folgende Woche: Am Montag werden die Temperaturen auf +5 Grad Celsius steigen, Regenwahrscheinlichkeit 85%. Das Wetter wird für die nächsten beiden Wochen warm und feucht bleiben.

Telefonnotizen

7.56 Firma für Brandschutzanlagen
Der Servicetechniker kann um 9.00 Uhr da sein und wird für die Arbeit 1-2 Stunden brauchen, je nachdem, ob der Feuermelder nur gereinigt werden muss, oder komplett ersetzt. Er muss allerdings bis spätesten 10.00 Uhr benachrichtigt werden, sonst könnte er erst am Montag kommen.

7.59 Fahrzeug-Restaurator
Die Lastwagen können bewegt werden, aber es braucht schweres Gerät und Unterstützung vom Technischen Dienst

8.05 Leiter des Technischen Diensts
Zugstange und Wagen zum Ziehen der historischen Lastwagen sind vorhanden, auch Personal zur Unterstützung des Restaurators steht zur Verfügung.

8.07 Fahrzeug-Restaurator
Wo sollen die Lastwagen hin gezogen werden? Der einzig mögliche Platz ist im Hof vor der Halle. Wie lange wird es dauern sie dorthin zu bringen? Wenn die Arbeit sofort beginnt kann sie bis ca. 9.30 Uhr erledigt sein.

Jetzt sind Sie dran!

Haben Sie alle Informationen, um zu entscheiden?
Wie würden Sie vorgehen?
a) die beiden Lastwagen aus der Halle ziehen lassen, sodass der Techniker innen arbeiten kann?
b) Das Tor öffnen, damit der Hubsteiger außen stehen kann und die Arbeit in der Halle erfolgen kann?
c) Bis Montag oder später warten und dabei die Halle zur Hälfte ohne Überwachung lassen und abwarten, bis die Temperatur steigt und trockenes Wetter herrscht?

Jetzt meine lieben Leser:
Wie würden Sie vorgehen?

Lesen Sie hier wie die Geschichte wirklich ausgegangen ist.

Übertragung aus dem Englischen ins Deutsche von Brigitte Herrbach-Schmidt

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

This post is also available in: Englisch Spanisch Französisch

2 Kommentare

  1. Camille Owens sagt:

    I would air on the side of not moving the vehicles. I would look for a temporary method of fire monitoring: install a temporary fire detector in the area. I would then wait for the warmer weather on Monday and open the gate to use the cherry picker. I would also consider moving the monitor at the same time to an accessible position.

  2. Enkhjargal sagt:

    Hello

    My name Enkhjrgal. I am Mongolia. I have the Fine arts Zanabazar museum register

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.