Da waren’s 20…

Picture by Nico Kaiser http://www.flickr.com/photos/nicokaiser/

Bild von Nico Kaiser via flickr

Am 8. Juli riefen wir in die Welt, dass wir Übersetzer suchten. Die Reaktion war überwältigend. Als wir unseren Aufruf starteten, waren wir vier Autoren: Matthew Leininger, Anne T. Lane, Fernando Almarza Rísquez und ich. Wir hatten drei Übersetzer: Liliana Rêgo, Araceli Galán und Georgia Flouda.

Innerhalb von 1 1/2 Wochen wuchs unser kleines siebenköpfiges Team auf zwanzig Mitglieder an! Sie kamen aus fast allen Himmelsrichtungen und einer ganzen Bandbreite von Berufen:

Da sind die Museumskunde/Museologie-Studentinnen Patrícia Melo aus Portugal und Carolina Vaz aus Brasilien.

Ich bin sehr froh, dass wir auch einen professionellen Übersetzer an Bord haben: Salvador Martínez lebt in Spanien und verdient mit Übersetzungen Spanisch/Französisch und Spanisch/Englisch seinen Lebensunterhalt, uns hilft er aber kostenlos!

Dann sind da die großartigen Kolleginnen, die in den Berufen arbeiten, denen dieses Blog gewidmet ist: Maria O’Malley, ist Collections Manager/Registrar (Sammlungsmanagerin/Registrarin) am Southstreet Seaport Museum in New York, Lucía Villarreal ist Exhibitions Registrar (Ausstellungsregistrarin) am Museo del Prado in Madrid, Cleopatra arbeitet als Registrarin einer Fotosammlung an einem volkskundlichen Forschungsinstitut in Griechenland und Sylviane Vaucheret ist Documentation Officer for Natural History (Dokumentarin für die naturkundlichen Sammlungen) am National Museum of Ireland.

Dann haben wir zwei Kolleginnen aus dem Tätigkeitsfeld, das dem unseren in der zugrunde liegenden Philosophie, den Ansichten und Zielen am nächsten steht: Molly Hope ist Textilrestauratorin in New York und hat schon für das Ixchel Museum of Textiles in Guatemala übersetzt, Rosana Calderón ist Senior Conservator (leitende Restauratorin) am National History Museum des National Anthropology and History Institute in Mexico.

Besonders froh und stolz bin ich auf die vier Kolleginnen und Kollegen, die über den Zaun ihres eigenen Berufs geschaut haben und bereit sind, uns zu helfen. Museumsarbeit ist immer eine gemeinsame Anstrengung, egal, ob man in den Sammlungen, in der Museumspädagogik, im Ausstellungswesen oder im Marketing arbeitet:

Jiska Verbouw arbeitet als Wissenschaftsvermittlerin im Museum for Natural Sciences in Brüssel. Arina Miteva arbeitet für Smart Museum, eine Firma, die Apps für Museen entwickelt. Tegan Kehoe arbeitet als Museumspädagogin am Old South Meeting House in Boston. Phineas Chauke ist der Regional Marketing Officer bei den National Museums and Monuments of Zimbabwe.

Mit diesem großen und großartigen neuen Team werden wir neue Sprachen erschließen, wir gewinnen Niederländisch, Französisch, Russisch, Zulu, Shona und Shangaan dazu. Und wir werden weiterreisen zu neuen Galaxien… ups, falscher Film… neuen Geschichten, Artikeln und anderen hilfreichen Inhalten für Registrare, Sammlungsmanager, Depotverwalter, Magaziner, Dokumentare,… auf der ganzen Welt.

Wir werden auch ein neues Medium entdecken: Sie können uns auf Twitter folgen (http://twitter.com/RegistrarTrekDE). Hier werden wir auf neue Beiträge hinweisen und auch auf andere Dinge, die wir interessant finden.

Bleiben Sie dran!

Angela

Dieser Beitrag ist auch auf Französisch erhältlich, übersetzt von Sylviane Vaucheret

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

This post is also available in: Englisch Spanisch Portugiesisch, Portugal Französisch

5 Kommentare

  1. Brigitte Herrbach-Schmidt sagt:

    Liebe Frau Kipp, seitdem ich erstmals Ihren Registrar-trek entdeckt habe, lese ich ihn regelmäßig und bewundere Sie für Ihre Energie, denn die braucht es ja , um dran zu bleiben bei so einem Unternehmen.
    Nachdem ich seit wenigen Tagen pensioniert bin (bisher Konservator am Badischen Landesmuseum) habe ich mir überlegt, ob ich Ihnen irgendwie helfen kann. Am ehesten vielleicht bei den Übersetzungen: aus dem Englischen, Französischen und Italienischen könnte ich ziemlich problemlos ins deutsche übersetzen, haben Sie da noch Bedarf?

    Herzliche Grüße
    Ihre
    Brigitte Herrbach-Schmidt

  2. Silvia sagt:

    Hello, I didn’t spot your call for translators in July and hope it’s not too late. I would be happy to share some English-Italian with Andrea if you wish. That would be good as I’m always busy with applications and study. Please let me know. Thank you, kind regards

    ________

    Español:

    Hola, no vi vuestro llamado para traductores hasta julio pasado, y espero que no sea demasiado tarde. Me encantaría compartir algo de inglés-italiano con Andrea si Uds. quieren. esto podría ser bueno, pues siempre estoy atareada con mis aplicaciones y mis estudios. Por favor háganme saber. Gracias, y cordiales saludos.

    • Angela sagt:

      Hi Silvia,

      that would be great! I’ll drop you a mail!

      Cheers!
      Angela

      ________

      Español:

      Hola Silvia:

      ¡Eso sería grandioso! ¡Te enviaré un correo!

      ¡Salud!
      Angela

  3. Hi, do you need help for English/Italian translation?

    • Angela sagt:

      Hi Andrea,

      sure, we would be glad. I’ll send you a mail.

      Cheers!
      Angela

      ________

      Español:

      Hola Andrea:

      Seguro, estaríamos contentos. e enviaré un correo

      ¡Salud!
      Angela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.